Presse

Isenhagener Kreisblatt, 4.6.2016
Isenhagener Kreisblatt, 21.11.2015
Isenhagener Kreisblatt, 10.11.2015
Isenhagener Kreisblatt, 7.11.2015
Evangelische Zeitung für Niedersachsen, 8.11.2015
Isenhagener Kreisblatt, 3.11.2015
Wolfsburger Nachrichten, 2.11.2015
Isenhagener Kreisblatt, 31.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 30.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 26.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 20.10.2015
Wolfsburger Nachrichten, 17.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 17.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 15.10.2015
Aller-Zeitung, 14.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 10.10.2015
Aller-Zeitung, 10.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 6.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 6.10.2015
Isenhagener Kreisblatt, 28.9.2015
Wochen-Anzeiger, 26.9.2015
Isenhagener Kreiblatt, 26.9.2015
Aller-Zeitung, 23.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 19.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 15.9.2015
Evangelische Zeitung für Niedersachsen, 13.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 8.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 8.9.2015
Wolfsburger Allgemeine Zeitung, 7.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 5.9.2015
Isenhagener Kreisblatt, 31.8.2015


Zehn Kirchen starten Kunstprojekt zu den Zehn Geboten
Wittingen/Wolfsburg (epd). Mit einem Stationenweg durch zehn Kirchen der Region setzt der evangelische Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen die Zehn Gebote der Bibel ins Bild. Die Malerin Natascha Engst-Wrede und der Bildhauer Jürgen Eimecke haben dafür Gemälde und Plastiken geschaffen, wie das Evangelische Bildungswerk des Kirchenkreises mitteilte. Im Auftaktgottesdienst in der Wittinger St. Stephanus-Kirche wirken an diesem Sonntag ab 10 Uhr auch die beiden Künstler mit, hieß es. Dort präsentieren sie bis zum 5. September ihre Arbeiten zum ersten Gebot.
Je Kirche werden von Ende August bis Ende Oktober eine Woche lang ein Bild und ein Skulptur zu einem Gebot gezeigt. In Wolfsburg-Detmerode geht es vom 6. bis zum 12. September um das zweite Gebot. Es folgen Stationen in Knesebeck, Weyhausen, Sprakensehl und Wolfsburg-Laagberg. Die Reise geht dann nach Groß Oesingen, in die Wolfsburger Nordstadt und nach Ohrdorf, bevor die Ausstellung vom, 1. bis zum 8. November in der Christuskirche in der Wolfsburger Stadtmitte als Ganzes zu sehen ist.
Das Projekt lade dazu ein, sich auf den Weg zu machen, sagte die evangelische Superintendentin des Kirchenkreises, Hanna Löhmannsröben. Jede Gemeinde bietet während ihrer Ausstellungswoche ein Begleitprogramm an. Das Projekt solle die Gebote ohne erhobenen Zeigefinger in die heutige Zeit übertragen, erläuterte Leiterin Marianka von Magnis. Zu den Angeboten zählen ein Musical, der Vortrag eines Muslimen zum Gottesnamen im Islam, Konzerte und Gottesdienste. Für Jugendliche wird unter anderem das Gebot "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten" mit einem Aktionstag zum Thema Mobbing verbunden.
Die Malerin und Grafikerin Natascha Engst-Wrede aus Wittingen hat den Angaben zufolge bereits 2013 für den Kirchenkreis Bilder für einen Passionsweg geschaffen. Vom Holzbildhauer Jürgen Eimecke stammen unter anderem Krippenfiguren in Kirchen der Region. Das Projekt wird finanziell vom Kirchenkreis, verschiedenen Stiftungen, Firmen und der Stadt Wittingen gefördert. Die Kunstobjekte sollen später auch für andere Ausstellungen zur Verfügung gestellt werden.

epd, 28.8.2015
Isenhagener Kreisblatt, 24.7.2015
Aller-Zeitung, 24.7.2015


Zehn Kirchen starten Kunstprojekt zu den Zehn Geboten
Wittingen/Wolfsburg (epd). Mit einem Stationenweg durch zehn Kirchen der Region setzt der evangelische Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen die Zehn Gebote der Bibel ins Bild. Die Malerin Natascha Engst-Wrede und der Bildhauer Jürgen Eimecke haben dafür Gemälde und Plastiken geschaffen, wie das Evangelische Bildungswerk des Kirchenkreises am Donnerstag mitteilte. Je Kirche werden von Ende August bis Ende Oktober eine Woche lang ein Bild und ein Skulptur zu einem Gebot gezeigt. Zum Abschluss sind alle Kunstwerke vom 1. bis zum 8. November in der Christuskirche Wolfsburg zu sehen.
Im Auftaktgottesdienst in der Wittinger St. Stephanus-Kirche wirken am 30. August ab 10 Uhr auch die beiden Künstler mit, hieß es. Dort präsentieren sie bis zum 5. September ihre Arbeiten zum ersten Gebot. In Wolfsburg-Detmerode geht es dann vom 6. bis zum 12. September um das zweite Gebot. Es folgen Stationen in Knesebeck, Weyhausen, Sprakensehl und Wolfsburg-Laagberg.
Die Reise geht dann nach Groß Oesingen, in die Wolfsburger Nordstadt und nach Ohrdorf, bevor die Ausstellung schließlich in der Christuskirche in der Stadtmitte als Ganzes zu sehen ist. Das Projekt lade dazu ein, sich auf den Weg zu machen, sagte die evangelische Superintendentin des Kirchenkreises, Hanna Löhmannsröben.
Jede Gemeinde bietet während ihrer Ausstellungswoche ein Begleitprogramm an. Das Projekt solle die Gebote ohne erhobenen Zeigefinger in die heutige Zeit übertragen, erläuterte Leiterin Marianka von Magnis. Zu den Angeboten zählen ein Musical, der Vortrag eines Muslimen zum Gottesnamen im Islam, Konzerte und Gottesdienste. Für Jugendliche wird unter anderem das Gebot "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten" mit einem Aktionstag zum Thema Mobbing verbunden.
Die Malerin und Grafikerin Natascha Engst-Wrede aus Wittingen hat den Angaben zufolge bereits 2013 für den Kirchenkreis Bilder für einen Passionsweg geschaffen. Vom Holzbildhauer Jürgen Eimecke stammen unter anderem Krippenfiguren in Kirchen der Region. Das Projekt wird finanziell vom Kirchenkreis, verschiedenen Stiftungen, Firmen und der Stadt Wittingen gefördert. Die Kunstobjekte sollen später auch für andere Ausstellungen zur Verfügung gestellt werden.

epd, 23.7.2015
Aller-Zeitung, 19.2.2015