8 Nordstadt

10gebote
10gebote
 

BILD
Johannes 1, Vers1: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort.“
Sprache oder Worte sind ein Schlüssel zur Kommunikation, zum menschlichen Miteinander. Worte können Welten schaffen, aber auch zerstören : Brücken bauen – oder Panzer.
Wurde die Frau auf dem Bild gerade gelobt , dass sie vor Glück schwebt? Oder will sie fliehen vor den bösen Lästereien ihrer Kollegen? Wohin lässt sie sich ziehen, umhüllt von Worten?
Früher sagte man: „Zum Glück wissen wir nicht alles, was die Leute über uns sagen. Sonst könnten wir das Leben womöglich nicht ertragen.“  Heute können wir im Internet lesen, was die Leute über uns denken – und wir können es nicht einmal ausradieren.
Warum lästert man über andere? Weil man selbst schwach ist und sich dem anderen erhaben fühlen möchte. Zur Wahrheit gehören Stärke und Selbstachtung.
Unten links im Bild ist ein Mensch, der Worte in ein Handy tippt. Viel-leicht sind es ja schöne, lobende Worte. Kein Shitstorm oder Cybermobbing.
Loben statt mobben.

SKULPTUR
Diese Skulptur stellt einen Engelflügel dar. Es könnte auch eine Schreibfeder sein, mit der Martin Luther mit schwarzer Tinte die Bibel übersetzte oder seine 95 Thesen verfasste.
Der Flügel ist ein Hinweis zu den Botschaftern Gottes.
Schon 2250 v.Chr. gab es bildliche Darstellungen in Mesopotamien von geflügelten Wesen, die als Mittler zwischen Gott und den Menschen dienten. Die Babylonier glaubten, dass jeder einen persönlichen Schutzengel hat. Bei den alten Ägyptern, den Griechen und den Römern, in allen Weltreichen finden sich Engelbildnisse.
Der Engelsglaube hat im Christentum zu allen Zeiten eine zentrale Bedeutung.
Selbstverständlich sind im Islam Engel die Boten Allahs. Mohammed wurde der Koran durch Erzengel Gabriel übermittelt. Alle genialen Einfälle kommen von oben.
Engel flüstern uns in der Nacht Botschaften ins Ohr. Manche Menschen glauben diese Einfälle wären Ergebnisse logischen Denkens und wissenschaftlicher Fleißarbeit. Sie glauben an Atome, die sie weder sehen, riechen oder hören können, verlangen aber Beweise für die Existenz von Engeln und Heilung durch Handauflegen und gute Worte wie es Jesus praktiziert hat.

Ev.-luth. Nordstadt-Kirchengemeinde Wolfsburg

Tel.: 05361 61262
Fax: 05361 655022

Schloßstraße 15
38448 Wolfsburg

www.nordstadt-gemeinde.de